Wo bitte gehts hier zur Strasse?


Die letzten Wochen seit meinem letzten Bericht habe ich mich im Norden Argentiniens, im Sueden Boliviens und an einigen alten bekannten Orten rumgetrieben.

mehr »»»

Mal wieder ein Ueberfall(versuch)

Santiago war nicht so spannend, es ist eine teilweise sehr moderne Stadt, teilweise aber auch bester Suedamerikastyle. Seit langem habe ich mal wieder die Worte "My friend" und "amigo" gehoert. Nebenbei ist es auch noch wie ganz Chile sehr teuer. Das Hostel, wo ich eigentlich hin wollte, war voll.
Vorm Hostel habe ich dann zwei Schwedinnen getroffen, die das gleiche Schicksal hatten. mehr »»»


Die Entdeckung der Langsamkeit

Die 42 Stunden Busfahrt von El Chalten nach Bariloche waren schneller rum als erwartet, aber trotzdem scheisse. Die Klimaanlage funzte nachts super, so dass man gefroren hat, tagsueber, als es durch die Sonne ordentlich heiss war, ging sie ploetzlich gar nicht mehr. Zum Schluss der fahrt hatte man das Gefuehl zu ersticken, weil der Bus voll war, aber ueber Stunden keine frische Luft mehr in den Bus kam. mehr »»»

42


Fitz Roy
Vom Ende der Welt sind wir nach Puerto Natales gefahren, einer weiteren Turistadt hier in Patagonien. Entweder leben die Leute hier auf ihren Estanzias von Rind- oder Schafzucht,oder sie leben von Turisten, aber sonst zieht hier niemand in den Sueden Patagoniens.
Aber von Puerto Natales aus kann man in den Torres del Paine Nationalpark kommen und der ist faszinierend. Sowohl das Wetter, als auch die Natur sind so, wie ich mir Patagonien vorher vorgestellt habe. Beim Wetter hat man alle vier Jahreszeiten zur selben Zeit.
mehr »»»


Das Ende der Welt

Von Rio Gallegos aus sind wir abends nach Ushuaia ans Ende der Welt geflogen. Zuerst fliegt man nur ueber leere Einoede, aber irgendwann fangen dann die schneebedeckten Berge an. Das Flugzeug dreht dann noch eine Kurve ueber dem Beagel Channel (bennant nach dem Boot, mit dem Charles Darwin durch den Kanal gefahren ist) und landet auf einer Halbinsel vor Ushuaia. Wir sind kurz vor Sonnenuntergang gelandet und diese ganze Aussicht war fantastische, allein dafuer hat sich der Flug gelohnt, und wir haben nebenbei noch 12 Stunden Busfahrt gespart. mehr »»»

Angeschissen

Puffbesuch

Kulturschock: Zurueck in Europa

Eres muy serio

Gewollt aber nicht gekonnt

Warum Jesus so leidend ist

Amnesia

6088 m ueber dem Meeresspiegel

Zurueck von der "staubigsten Strasse der Welt"

Dieses miese kleine Arschloch

Von Kathleen bis Machu Picchu (Teil 2)

Von Kathleen bis Machu Picchu (Teil 1)

Von Trujio bis Kathleen

Zu Recht Verweigert

The Devils Nose

Wie eine andere Welt

Tus Zonas Magicas

Du hast schoene Augen

Der Streik ist vorbei!!!

Huehnerfuesse am Spiess

Der Amazonas in einer Nussschale

Nachgereicht: Bilder aus Manaus

Geschichten vom Boot

Fenster zum Dschungel

Bootstour

Bring genug Klopapier mit

Nachtwanderung im Dschungel

La equipaje, por favor - a bagagem, por favor

zurück

tn_SonneHuas.jpg